Diamantene Hochzeit - Fritz und Rinelde Schrage

Gemeinsames Hobby - Die Rassekaninchenzucht

Das Fest der diamantenen Hochzeit feierten am 24.11.2011 das Züchterehepaar Fritz und Rinelde Schrage aus Schortens. Fritz kam in Liebwalde in Ostpreußen 1927 zur Welt. Nach der Schulzeit lernte er Schumacher, musste aber die Lehre unterbrechen und wurde zum Arbeitsdienst eingezogen. Gegen Ende des Krieges musste die Familie fliehen. Glücklicherweise verwehrte man ihnen die Fahrt mit dem Schiff, sonst wäre Fritz Schrage mit der „Gustloff“ untergegangen. Über viele Umwege gelangte er nach Carolinensiel, dort sollte seine Mutter sein, hatte er gehört. Fritz konnte in Schortens seine Lehre beenden und noch etliche Jahre bei einem Schuster arbeiten.
 

 
Dort entdeckte er auch Rinelde, die oft an der Schumacherei vorbeikam um zum Bäcker zu gehen. Fritz bekam heraus, dass sie gerne tanzen ging und das versuchte er dann auch, so lernten sie sich kennen und lieben. Rineldes Vater war sehr streng, sie musste immer um 22 Uhr zu Hause sein. Ihren Vater davon zu überzeugen, dass sie heiraten wollen, bedurfte viel Überredungskunst. Fritz hatte schon bei seiner Mutter ein Schwein gefüttert, damit die Hochzeitsgäste ordentlich was zu Essen hatten. In der St.-Stephanus-Kirche in Schortens wurden sie dann am 24.11.1951 getraut.
Seit 1973 leben die beiden in ihrem hübschen Einfamilienhaus in Schortens. Fritz arbeitete später bei den Olypia-Werken in Wilhelmshaven. Sie haben drei Kinder, sieben Enkel und drei Urenkel.
 
Fritz ist bereits seit 1949 Rassekaninchenzüchter im Verein I 9 Jever, also bereits 62 Jahre, auch seine Rinelde ist seit 1980 im I 9. Fritz ist mit Deutsche Widder damals angefangen, auch Helle Großsilber, Japaner, Hermelin und zuletzt Blaue Wiener, die er sehr lange gezüchtet hat und auch viele Preise im Laufe der langen Züchterzeit bekommen hat. Rinelde züchtete viele Jahre die Gelbsilber und hat ihren Fritz immer unterstützt. Bei ca. 80 Buchten und 2.400 m² Garten und morgens vor der Arbeit füttern und dann mit dem Fahrrad nach Olympia, das macht heute keiner mehr. Auch war er viele Jahre Tätomeister im jeverschen Verein, alles wurde mit dem Fahrrad abgefahren, bei Wind und Wetter.
 
Liebe Rinelde, lieber Fritz, wir wünschen Euch noch viele schöne gemeinsame Jahre!

Rassekaninchenzuchtverein I 9 Jever e.V.
 

Zur├╝ck


Landesverband der Rasse-Kaninchenzüchter Weser-Ems e.V. | © 2011 Michael Gerker